DLRG Bersenbrück e. V. - Hobbywasserballturnier 2005   28.05.2020, 13:56 Uhr


      
Torflut trotz Regenwetter
Kegelclub gewann beim 16. Start zum insgesamt 12. Male

171 Tore in 21 Spielen

Seriensieger Kegelclub "Besser iss das" erneut Turniergewinner

Bersenbrück(rr) Formation „Stachelschwein“ oder „Vogelnest“ und anders lautende Regieanweisungen waren beim diesjährigen DLRG Hobbywasserballturnier des öfteren vor und während eines Spieles zu hören.

Außer der Mannschaft der Kolpingjugend verstand dies niemand, denn es war die jeweilige Spielstrategie mit der die Kolpinger ein Spiel bestreiten wollten. Sportlich gesehen muss jedoch an der Umsetzung der Strategien noch für das nächste Jahr kräftig gearbeitet werden, denn es gab so manch herbes Fiasko. So war es auch nicht verwunderlich, dass in den 21 Spielen insgesamt 171 Tore fielen.


 

Nichtsdestotrotz stand der Spassfaktor und Humor bei den Kolpingern im Vordergrund. Denn auch ihre unorthodoxe Spielweise, wie zum Beispiel Huckepacktragen eines Mitspielers, um die Körpergröße der Gegen-spieler auszugleichen, trug nicht zum sportlichen Erfolg bei, sondern zur Erheiterung der Zuschauer und der anderen Spieler. Sieben Mannschaften waren in diesem Jahr trotz nasskaltem Wetter angetreten, die im Spiel jeder gegen jeden den Sieger ermittelten.

DLRG Schatzmeister Johannes Hellwig leitete das 24.Turnier souverän, wobei ihm einige DLRG Vorstandsmitglieder halfen. Als wenn ein Drehbuchautor die Dramaturgie geschrieben hätte kam es im letzten Spiel um den Turniersieg an. Denn hier trafen zufällig der Vorjahressieger Kegelclub „Besser iss das“ und der Vorjahreszweite „Kiste Pils“ aufeinander, bei dem der Erstplazierte den letztjährigen Zweitplazierten mit 2:0 Toren aufgrund der routinierteren Spielweise nicht unverdient bezwang, obwohl die Verlierer drückend überlegend gewesen war.

So kam es bei der Siegerehrung wie im letzten Jahr zur gleichen Reihenfolge bei der Pokalübergabe durch Bürgermeisterin Renate Hülsmann Den dritten Platz errang der Kegelclub „Heb das Bein“, die auch einen Wanderpokal nebst Erinnerungsplakette durch die Fachausschussvorsitzenden der Stadt Bersenbrück Christa Sattinger überreicht bekamen.


 

Auf den weiteren Plätzen folgten die Mannschaften „Perspektivteam 2006“, Spielgemeinschaft Kegelclubs „Psycho / Brinker Kreisel“, Kolpingsfamilie und „Löschzug Herforder“. DLRG Vorsitzender Dr. Willfried Markus wies bei der Siegerehrung darauf hin, dass im nächsten Jahr alle in der Vergangenheit sich beteiligten Mannschaften zum 25. Turnier und dem gleichzeitigen 45jährigen Bestehens der DLRG Ortsgruppe Bersenbrück eingeladen würden.

Hier noch einige Impressonen vom letztjährigen Hobbywasserballturnier 2005:

  

  

  

  


 


 

Ausdruck der Internetseite http://www.dlrg-bersenbrueck.de/content/181/